Ausdauertraining - Die Grundlage des Military Fitness

Ausdauertraining - Die Grundlage des Military Fitness

Ausdauertraining oder oft auch Cardio genannt, ist ein viel diskutiertes Thema in der Sportszene. Sollte man es machen? Wenn ja, welches ist das richtige Training für dich?

Cardio? Sowas mache ich nicht!

Für einen Soldaten ist Ausdauertraining essenziell, da nur so die dauerhafte Einsatzbereitschaft gewährleistet werden kann. Soldaten müssen in ihrem Dienst lange strecken zurück legen und nicht maximale Lasten anheben. Deshalb ist Ausdauertraining für jeden Soldaten unerlässlich und sollte regelmäßig in unterschiedlichen Methoden in die Trainingsroutinen eingebaut werden.
Ausdauersport ist in der Regel eine der beliebtesten Methoden um die ungewünschten Fettpolster los zu werden und verbessert im Gruppenrahmen auch den sozialen Zusammenhalt. Aber Cardio hat auch andere Vorteile, wie im folgenden beschrieben wird.

Was viele nicht wissen, Ausdauersport ist enorm wichtig um die körperliche Leistungsfähigkeit zu trainieren und im Training überhaupt richtige Erfolge erzielen zu können. Ausdauersport verbessert die Versorgung deiner Muskulatur und verbessert deine Herz-Kreislauf-Aktivität. Dadurch kannst du besser deine Wiederholungen im Fitnessstudio durchführen, kannst deine Leistung über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten, ohne danach komplett aus der Puste zu sein. In vielen Plänen sind Wiederholungszahlen vorgeschrieben welche wichtig für die Entwicklung sind. Ist aber deine Ausdauer zu gering ist, kannst du diese hohen Wiederholungen nicht durchführen und brauchst zwischen den Sätzen deutlich längere Pausen. Das bedeutet deine Muskeln sind bereit für den nächsten Satz, aber du bist noch zu sehr aus der Puste um wieder anfangen zu können.

Das bedeutet, jeder Sportler sollte um eine ausreichende Ausdauer verfügen um effektiver trainieren zu können. Jedoch geht es sich nicht beim Ausdauersport nicht nur ums Joggen, wie viele denken. Ausdauersport kann man auf viele verschiedenen Wegen durchführen...

hier ein paar Beispiele:

  • Walken oder Wandern,
  • Joggen oder Laufen,
  • Crosstrainer,
  • Stufen-Maschine (Stairmaster),
  • Radfahren,
  • Rudern,
  • Schwimmen
  • u.v.m…

Jede Form die deine Herzfrequenz über einen längeren Zeitraum hoch hält, kann als Ausdauersport verwendet werden.
Hat man seine Trainingsmethode gefunden, stellen sich direkt die nächsten Fragen:

WIE LANGE solltest Du deine Ausdauer trainieren?

WIE OFT solltest Du das Training durchführen?

Wie lange solltest du deine Ausdauer trainieren?

Die Dauer des Ausdauertrainings hängt immer mit der Intensität zusammen, denn ich kann zwar 1 Stunde am Stück joggen, aber nicht eine Stunde am Stück rennen.

Also sollte man hier vier Varianten unterscheiden:

 

  • Moderate Dauermethode (durchgehendes Joggen)
  • Extensives Intervalltraining (moderates Joggen mit längeren leicht gesteigerten Intervallen)
  • Intensives Intervalltraining (moderates Joggen mit kürzeren gesteigerten Intervallen)
  • Hoch Intensives Intervalltraining (langsames Joggen mit kurzen Sprints mit 100%)

Jeder Einsteiger im Bereich des Sports sollte mit der ersten Methode beginnen. Hierbei wird die Grundlagenausdauer trainiert und das Herz-Kreislaufsystem verbessert sich. Fang zu Beginn mit z.B. 10-15 Minuten Joggen an und steigere dich Stück für Stück bis du eine Stunde am Stück joggen kannst. Hast du deine Grundlagenausdauer ausreichend ausgebaut, kannst du dich an die nächsten Methoden von 2 bis 4 heranwagen und deine Ausdauer weiterhin verbessern.


 

WIE OFT solltest Du Cardiotraining machen?

Zu Beginn solltest du 2-3 mal die Woche Ausdauertraining absolvieren, aber auch hier gilt der gleiche Grundsatz wie bei allen anderen Trainingsmethoden:

Hör auf deinen Körper!

Dein Körper wird dir verdeutlichen wie oft du trainieren kannst. Hast du nach 2 Tagen noch immer Muskelkater und kannst dich kaum bewegen, warte lieber noch einen Tag, denn zu häufiges oder zu langes Training birgt ebenfalls Gefahren. Dein Körper braucht seine Zeit um sich regenerieren zu können und wenn es diese nicht bekommt, zahlt er es dir durch Verletzungen heim. Nach der Zeit passt sich dein Körper deinem Rhythmus an und kannst häufiger trainieren, aber ich kann es nur nochmal betonen... Hör auf deinen Körper und du machst nichts falsch.

Natürlich sollte man auch Bedenken, dass das richtige Equipment essenziell für deinen Trainingserfolg und deine Gesundheit ist. Joggen in normalen Straßenschuhen sollte vermieden werden und auch die Kleidung sollte dem Wetter angepasst sein. Solltest du dazu genauere Fragen haben, schreib uns gerne in die Kommentare und wir werden genauer darauf eingehen.

Fazit

Wie man beschrieben, bildet Ausdauersport die Grundlage für jede Sportart und sollte nicht vernachlässigt werden. Natürlich sollte kein Bodybuilder 4 mal die Woche eine Stunde joggen gehen, aber eine gute Grundlagenausdauer öffnet einem ganz neue Trainingsmethoden und man kann deutlich intensiver trainieren, wodurch man bessere Effekte im Training erzielen kann.

Werde Fit mit 

MilFit!

translation missing: de.blogs.comments.comments_with_count

Reto Dort

Hallo Milfit – Team

Wann kommt der Trainingsplan für KSK Truppen?

Mit freundlichen Grüßen

translation missing: de.blogs.comments.title

translation missing: de.blogs.comments.moderated